Oh my Valentine oder Himbeer-Sahne-Torte ( Rose cake)

Bald ist Valentinstag! Und ich muss euch gestehen, dass ich zu den Menschen gehöre, die die Vorfreude besser finden, als die eigentlichen Events:) Und so ist es nun auch dieses mal. Denn wie könnte man die „Vorvalentinszeit“ (Ja es gibt sie wirklich :D) besser zelebrieren, als mit einer wunderbaren kleinen Fondanttorte, dieses Mal zum Thema: Liebe ist….

Im Bauch! 🙂 Mit einer Mischung aus Himbeeren, die mich geradezu anbettelten, sie aus dem Regal zu nehmen, und Sahne, aufgetürmt und anschließend mit der guten alten Zuckermasse überzogen:) Und Voilà: Her mit dem Tortentraum zum verliiiieeeben!

Und ich muss sagen, dass sie für meine allererste Torte eine ziemlich gute Figur macht! Zwar besteht sie nur aus einem einfachen Biskuitboden, Sahne und kleinen roten Samtbeerchen, aber ihr wisst ja, wie man so schön sagt: manchmal sind die einfachten Dinge, die allerschönsten 🙂 Oh my Valentine

Bild

Rezept für den Biskuitteig:

5 Eier

3 EL heißes Wasser

130g Zucker

80g Mehl

45g Speisestärke

1Pk Vanillezucker

1/2 Pk  Backpulver

Rezept für die Füllung:

400ml Sahne

2 Pk Sahnesteif

100g frische Himbeeren

Um das Küchlein herum/ Rezept für die Vanille-Buttercreme:

1Pk Puddingpulver

80g Zucker

500ml Milch

250g weiche Butter

ODER:

Betty Crocker Vanilla Icing

Bild

Die Eier trennen und das Eiweiß mit dem etwas weniger als einem drittel des Zuckers vermengen:) den Zucker nur nach und nach einrieseln lassen. Das Eigelb mit 3 EL heißem Wasser anrühren, den restlichen Zucker und Vanillinzucker hinzufügen und mindestens 5-6 Minuten schlagen, sodass sich eine cremige Masse bilden kann! Danach das Eiweiß vorsichtig mit dem Backlöffel unter die Eigelbmasse heben. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben und vorsichtig unterheben.

 Bei 175° Umluft in 12-14 Minuten goldgelb backen. Nicht zu braun werden lassen.

Den (hmmmmm) besonders luftigen biskuitboden komplett auskühlen lassen und anschließend halbieren 🙂 mit der sreifgeschlagenen Sahne bestreichen und die Himbeeren daraufsetzen 🙂 Deckel drauf und mit der wohl leckersten Buttercreme der Welt dünn außenrum einhüllen, damit der Fondant besser hält!

Anschließend den restlichen Fondant in verschiedenen Rosastufen einfärben ( zB. mit Lebensmittelfarbe von Wilton) und kleine Rosen formen (Tutorial folgt bald! ) Bild

Die kleinen Rosen im Farbverlauf auf die Torte setzen, eventuell noch ein paar Silberkugeln drauf  und fertig ist die kleine aber feine Valentinstorte!:)

Viel Spaß beim Nachmachen ihr Lieben!

xoxo

Eure Alina

Advertisements

5 Gedanken zu “Oh my Valentine oder Himbeer-Sahne-Torte ( Rose cake)

  1. Waow es sieht nicht aus als wäre das deine erste Torte, sie ist wirklich wunderschön und in Valentinstagsstimmung hast du mich definitiv gebracht 🙂
    Lg ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s