Zeichentrick-Special #2! Spongebob Cookiepops! Vegan umänderbar!

Das Zeichentrick-Special geht in die 2. Runde! Ich habe euch gefragt, welche Zeichentrickfilme oder Sendungen ihr am liebsten seht oder in eurer Kindheit gesehen habt! Und 3 mal dürft ihr raten, wer der erste Sieger geworden ist und alle anderen um Längen geschlagen hat! Natürlich. Spongebob!  Und so wurde unser zweiwöchentliche Mädelsabend eben dieses mal durch einen männlichen Begleiter beglückt! Bzw. sogar für jeden einen! Denn was ist besser als Kekse? Kekse am Stiel! 🙂

Ps: Bitte schreibt mir auch dieses mal in die Kommentare, welchen Zeichentrickcharakter oder welchen Film ihr gerne als Backwerk sehen möchtet! 🙂 Freue mich darauf!

Bild

Der Teig ist ein normaler Sugar cookie-Teig und nach meinem ersten Versuch für Sugar cookies für die South Park-Torte, habe ich nun endlich mein absolutes Lieblingsrezept aus dem wunderbaren Buch „klitzekleine Glücklichmacher“ meiner Lieblingsbloggerin Daniela Klein gefunden! Für meine veganen Freundinnen habe ich dann einfach die Hälfte des Teiges vegan gemacht und finde auch diese Variante uuuuunglaublich lecker:)!

Bild

Für den Teig

230g Butter (Raumtemperatur)

165g Puderzucker

1 Ei

1/2 Tl flüssiges Vanilleextrakt

475g Mehl

2Tl Backpulver

1/2Tl Salz

Mehl für die Arbeitsfläche

Der Backofen wird auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheitzt und ein Backblech mit Backpapier ausgelegt. Butter und Puderzucker cremig rühren. Das Ei in einer seperaten Schüssel mit dem Vanilleextrakt vermischen und in die Butter-Zucker-Mischung einarbeiten.

Mehl, Backpulver, und Salz vermischen. Nach und nach zu der Butter-Zucker.Mischung geben und mit den Händen zu einem festen Teig kneten. Klebt der Teig an den Fingern, einfach noch ein wenig Mehl dazugeben. Anschließend den Teig 5 Minuten in der Schüssel ruhen lassen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsflche ausrollen. Rechtecke mit einem scharfen Messer ausschneiden. Die ungebackenen Cookies mit der Rückseite nach oben legen und den Lollistiel in den Kuchenteig drücken. Anschließend etwas von dem übriggebliebenen Teig hinten auf den Lollistiel drücken, damit er sich nicht wieder von dem Keks löst.
Die Cookies im Ofen je nach größe 7-9 Minuten backen backen. Die Kekse sollen nicht braun werden!

Bild

Bild

Für vegane Cookies

125ml Kokosöl

60g Puderzucker

2Tl Sojamilch (oder alle anderen Sorten, die ihr mögt!)

1Tl Vanilleextrakt

205g Mehl

1/2Tl Backpuver

1 Prise Salz

Den Backofen auf 200 °C vorheitzen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Kokosöl mixen, bis es cremig ist. Nach und nach den Puderzucker, bis eine glatte Massse ensteht. Anschließend geht ihr die Milch und das Vanilleextrakt dazu.

Mehl, Backpulver und Salz vermischen. in 2 Hälften zu der feuchten Masse geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsflche ausrollen. Rechtecke mit einem scharfen Messer ausschneiden. Die ungebackenen Cookies mit der Rückseite nach oben legen und den Lollistiel in den Kuchenteig drücken. Anschließend etwas von dem übriggebliebenen Teig hinten auf den Lollistiel drücken, damit er sich nicht wieder von dem Keks löst.
Die Cookies im Ofen je nach größe 7-9 Minuten backen backen. Die Kekse sollen nicht braun werden!

Bild

Die Dekoration

Aus gelben Fondant etwas kleinere Rechtecke schneiden und mit einer kleinen Kugel oder dem Ende eines Kochlöffels schwammartige Mulden hineindrücken. Diese mit Puderzucker und Wasser auf den Keks kleben. Anschließend aus weißem Fondant Kreise und aus blauem Fondant kleine Kreise ausstechen. Die blauen Kreise auf die weißen drücken und daraus kleine Augen gestalten. Aus dem gelben Fondant erst eine kleine Kugel formen und mit den Fingern dann, eine Wurst rollen, die auf der einen Seite kugelig bleibt und auf der anderen dünn zuläuft. Diese als Nase unter die Augen legen. Dabei die kugelige Seite nach oben legen, damit es aussieht als würde sie nach oben wachsen und eine richtige Spongebobnase wird! Aus zwei anderen Kugeln die Wangen formen und mit einem Zahnstocher die „Sommersprossen“ gestalten. Zu guter Letzt mit einem essbaren schwarzen Marker, Mund, Wimpern und Pupillen aufmalen und mit weißen Fondant kleine Zähne ausschneiden.

Und fertig sind die süßen Cookiepops aus Bikini Bottom! Oder eben unseren Küchen. !
Viel Spaß beim nachmachen!:)

Ich würde mich sehr über einen Kommentar freuen!
Eure Alina

Bild

Advertisements

25 Gedanken zu “Zeichentrick-Special #2! Spongebob Cookiepops! Vegan umänderbar!

  1. oh mein gott sind die süß! perfekt für meine zwei kleinen cousins, die würden das lieben!!
    ich habe erst vor ein paar tagen ein veganes türksiches rezept auf meinem instagram-account zendeba gepostet, und zwar linsen-bulgur-frikadellen schmeckt vieeeel besser als es klingt! Wenn du willst schau es dir an und wenn du rezept oder tipps haben möchtest, stehe ich dir gerne zur verfügung 🙂

    Liebe Grüße,

    Elif von http://www.zendeba.de

  2. Ohhh 🙂 Sehen die göttlich aus! Aber irgendwie nicht so richtig essbar. Da wäre ich ja mal gespannt wie es ist in einen reinzubeißen 😀

    1. Danke!:)Ich versichere dir, dass sie sehr lecker schmecken, da der Fondant eben auch nur nach Marschmallows schmeckt 🙂 Habe die Kekse dabei etwas dicker gemacht, damit der Fondant trotzdem nicht Überhand nimmt!:D
      Liebe Grüße
      Alina

  3. Das sieht echt ultracool aus! 🙂 Ich stelle es mir nur ein wenig teuer vor, so viel Speisefarbe bzw. gefärbten Fondant zu kaufen. Aber wenn man einmal das Equipment hat, machts bestimmt viel Spaß und kommt gut an ^^
    Liebe Grüße,
    Missi
    http://himmelsblau.org

    1. Danke! Den Fondant mache ich immer aus Marshmallows und Puderzucker selbst! Habe dazu in den „Bakery Basics“ auch ein Tutorial:) Gelbe und blaue Speisefarbe gibt es schon bei Netto oder Rewe für 2,50 Euro im Set 🙂
      Liebe Grüße!

  4. Sieht auf den ersten Blick aus wie Käsebrot mit Spongebob-Käse 😉
    Aber an sich eine gute Idee! Das sind definitiv keine 0-8-15 Kekse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s